11.08.2022

Warum sollte ein Unternehmen das Umfeld, in dem es tätig ist, kennen?

Wichtige Informationen

  • Das Umfeld eines Unternehmens kann in ein Mikro- und ein Makroumfeld unterteilt werden, zu denen die verschiedenen Faktoren gehören, die sich auf die Organisation auswirken.
  • Um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich an neue Gegebenheiten anzupassen, ist es notwendig, mit den Veränderungen im Umfeld Schritt zu halten.
  • Die bewusste Beobachtung der Umwelt kann zu Chancen und Möglichkeiten führen, z. B. zur Senkung der Produktionskosten, zur Verbesserung der Rentabilität und zur Optimierung der Abläufe im Unternehmen.
  • Die regelmäßige Beobachtung des Umfelds ermöglicht es, Herausforderungen und Bedrohungen zu erkennen und Strategien für den Umgang mit neuen Umständen zu entwickeln.
  • Marktanalysen ermöglichen fundierte Geschäftsentscheidungen, Zielsetzung, Strategie und Kostenoptimierung.
  • Die Hilfe bei der Umweltanalyse umfasst die Unterstützung bei der Beschaffung von Informationen und der Durchführung von Umweltanalysen für Unternehmen.

Das Umfeld eines Unternehmens ist die Summe der Faktoren (Zustände, Prozesse oder Trends), die das Umfeld, in dem es tätig ist, ausmachen. Das Umfeld verändert sich ständig und bestimmt unablässig die Handlungen innerhalb einer Organisation. Aber... warum sollte ein Unternehmen sonst das Umfeld kennen, in dem es tätig ist?

Makro- versus Mikro-Umgebung

Um die Definition zu präzisieren, können wir sie in eine Mikro- und eine Makro-Umgebung unterteilen, d. h. in eine nähere und eine fernere Umgebung. Zur ersten Kategorie gehören die Faktoren, die sich direkt auf die Organisation auswirken, sie ist also nicht für alle gleich. Vielmehr ist es die Markt- und Wettbewerbsposition eines Unternehmens, die darüber entscheidet, ob es Einfluss auf seine Bildung hat. Zu den wichtigsten Gruppen, die zur Mikroumwelt gehören, zählen: Lieferanten, Zwischenhändler, Konkurrenten, Kunden, lokale Behörden und Anwohner. Das weitere Umfeld hingegen wirkt sich auf alle Wirtschaftseinheiten, die auf einem bestimmten Markt tätig sind, in ähnlicher Weise aus. Sie sind in der Regel unabhängig von bestimmten Unternehmen und müssen sich daher an sie anpassen. Die Makroumwelt umfasst demografische, wirtschaftliche, politisch-rechtliche, soziokulturelle, technische und natürliche Faktoren.

Marktanalyse als Absicherung gegen den Wandel

In einer sich ständig wandelnden Welt, in der Informationen zu den begehrtesten und vorteilhaftesten Instrumenten gehören, ist die Kenntnis des Umfelds, in dem ein Unternehmen tätig ist, fast schon entscheidend. Ein neuer Wettbewerber auf dem Markt, ein anderes Marktsegment, ein verändertes Verbraucherverhalten, ein billigeres Produkt von Zulieferern oder vielleicht weitere Gesetze, Steuererleichterungen, Rettungsaktionen - dies sind nur Beispiele für Veränderungen, die im Mikro- und Makroumfeld eines Unternehmens auftreten. Wenn man sie nicht kennt oder sich ihrer nicht bewusst ist, kann dies den Verlust von Wettbewerbsvorteilen, einen Rückgang der Nachfrage nach den Produkten/Dienstleistungen des Unternehmens, höhere Betriebskosten als möglich, die Gefahr der Nichteinhaltung von Gesetzen und verpasste Gelegenheiten zur Beschaffung zusätzlicher Mittel bedeuten.

Makro-Umweltanalyse mit PESTEL

Die PESTEL-Analyse ist ein Instrument zur Bewertung des Makroumfelds, in dem eine Organisation oder ein Unternehmen tätig ist, und besteht aus sechs Kategorien externer Faktoren: Politische, wirtschaftliche, soziokulturelle, technologische, ökologische und rechtliche Faktoren. Die Durchführung einer PESTEL-Analyse ist in einer Vielzahl von Situationen nützlich, z. B. bei der strategischen Planung, der Expansion in neue Märkte oder der Einführung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung.

Die PESTEL-Analyse ist wichtig, weil sie es Organisationen ermöglicht, die Auswirkungen externer Faktoren auf ihr Unternehmen und den Markt, in dem sie angesiedelt sind, zu verstehen, Veränderungen zu antizipieren und Chancen und Bedrohungen zu erkennen, die sich aus dem Makroumfeld ergeben. Zu den Schlussfolgerungen, die aus einer PESTEL-Analyse gezogen werden können, gehören die Ermittlung der wichtigsten externen Faktoren, die sich auf die Organisation auswirken, die Bewertung ihrer potenziellen Auswirkungen auf das Unternehmen und die Ermittlung von Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um sich an diese Faktoren anzupassen, Chancen zu nutzen und Bedrohungen zu vermeiden.

Die Entwicklung langfristiger Strategien, die den zu erwartenden Veränderungen im Makroumfeld Rechnung tragen, ermöglicht es der Organisation, besser auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Infolgedessen fördert die PESTEL-Analyse fundiertere strategische Entscheidungen und trägt zum Markterfolg bei.

Analyse des Umfelds mit Hilfe von SWOT

Die SWOT-Analyse ist ein strategisches Managementinstrument, mit dem die Stärken und Schwächen einer Organisation sowie die Chancen und Gefahren für ihre Entwicklung ermittelt werden können. Ihr Zweck ist es, ein umfassendes Bild der Situation und des Umfelds der Organisation zu vermitteln, um eine effektive Entscheidungsfindung zu ermöglichen.

Es ist ein vielseitiges Instrument, das in verschiedenen Phasen der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens eingesetzt werden kann, beispielsweise bei der strategischen Planung, vor der Einführung eines neuen Produkts oder einer Dienstleistung oder bei wichtigen Geschäftsentscheidungen.

Zu den Schlussfolgerungen, die aus der SWOT-Analyse gezogen werden können, gehören die Ermittlung von Maßnahmen zur Stärkung der Stärken und zur Minimierung der Auswirkungen von Schwächen, die Ermittlung von Bereichen, in die die Organisation investieren sollte, um Chancen zu nutzen, die Entwicklung einer Risikomanagementstrategie zur Minimierung der Auswirkungen von Risiken auf die Organisation und die Festlegung von Prioritäten und Maßnahmen, die zur Erreichung der Ziele beitragen.

SWOT-Analyse - Chancen und Möglichkeiten

Die Wahrnehmung der Veränderungen im Umfeld eines Unternehmens kann in Chancen und Möglichkeiten umgewandelt werden, die darauf warten, genutzt zu werden. Die Senkung der Produktionskosten und die Verbesserung der Rentabilität eines Unternehmens sind einige der langfristigen Vorteile, die sich aus der bewussten Beobachtung und Reaktion auf Impulse aus der Umwelt ergeben können. Manchmal können die Schlussfolgerungen der Analyse neue Möglichkeiten zur Optimierung der Abläufe im Unternehmen aufzeigen. Dann gilt es zu prüfen, ob das Unternehmen in Symbiose mit seiner Umwelt funktioniert und das ihm zur Verfügung stehende Potenzial nutzt, und vielleicht besteht die Möglichkeit, verbesserungsbedürftige Prozesse zu erfassen? Um vernünftige Schritte zu unternehmen, ist es jedoch notwendig, die Besonderheiten und die Funktionsweise des Umfelds zu kennen und die Prozesse darin zu verfolgen

SWOT-Analyse - Herausforderungen und Bedrohungen

Manchmal kann eine regelmäßige Beobachtung der Geschehnisse im Unternehmen die Aufmerksamkeit auf negative Veränderungen lenken, die eingetreten sind oder eintreten werden. Die rechtzeitige Erkennung solcher Faktoren ermöglicht es der Organisation, zumindest teilweise eine Strategie für die Arbeit unter den neuen Bedingungen vorzubereiten. Die effiziente Nutzung von Ressourcen, die Einführung einer neuen Lösung oder die Verbesserung der bereits genutzten Lösungen wird dazu beitragen, Herausforderungen zu bewältigen und Risiken zu vermeiden. Die Aufstockung der Lagerbestände von Produkt X im Falle einer schwierigen Marktsituation bei den Lieferanten, eine neue Werbekampagne für die Dienstleistung Y, wenn die Kunden nach anderen Lösungen suchen, oder vielleicht die Einführung neuer Technologien, um mit den technologischen Umwälzungen in den einzelnen Wirtschaftssektoren Schritt zu halten? Auf jede Anregung aus der Umwelt kann eine Antwort vorbereitet werden. Timing, vorausschauende Effektivität und Effizienz bleiben dabei wichtige Elemente.

Das Umfeld der Organisation erforschen? Oder reicht es aus, einfach zu handeln?

Jeder Unternehmer freut sich über den Anschein eines spontanen Erfolges, wenn er plötzlich etwas unternimmt. Aber kann man sich immer auf Glück und Intuition verlassen? Ja, aber nur, wenn man weiß, was im Umfeld des Unternehmens vor sich geht. Das Erkennen von Veränderungen im Mikro- und Makroumfeld einer Organisation, unter anderem durch Marktanalysen, bildet die Grundlage für fundierte Unternehmensentscheidungen und die Festlegung von Zielen, langfristigen Strategien und Kostenoptimierung. Diese wirken sich zweifellos auf die finanzielle Leistungsfähigkeit, den Umfang der Geschäftstätigkeit, die Zielgruppe und die Wachstumsaussichten aus. Es liegt an Ihnen, wie viele Informationen und Erkenntnisse Sie aus dem Umfeld Ihres Unternehmens gewinnen.

Obwohl viele auf eigene Faust Informationen sammeln, ist dies oft zu zeitaufwendig und die Fülle an (manchmal unnötigen) Informationen ist einschüchternd - wir helfen Ihnen gerne dabei.

Wenn Sie an einer kostenlosen Beratung interessiert sind, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.















    Ich akzeptiere Vorschriften*


    Senden Sie

    Maja Ciechańska

    Siehe andere Einträge

    Analyse der Rentabilität
    Finanzen

    Analyse und Kostendeckung - Worin besteht sie und wie wird sie durchgeführt?

    Mehr sehen
    Vermarktung von Inhalten
    Marketing

    Wirksames Content Marketing im B2B-Bereich

    Mehr sehen
    Werkzeuge zur Unterstützung der Fernarbeit in einem Unternehmen - Teil 2/3
    Unternehmensführung

    Werkzeuge zur Unterstützung der Fernarbeit in einem Unternehmen - Teil 2/3

    Mehr sehen