17.07.2023

Smart House und Smart City - welche Innovationen sind im Haus und in der Stadt zu erwarten?

Wichtige Informationen:

  • Die Rolle der Städte auf sozialer und wirtschaftlicher Ebene ist heute entscheidend und wird in den nächsten Jahren noch zunehmen.
  • Die Städte, sowohl in Polen als auch weltweit, werden von vielen Problemen geplagt, wie z. B. dem Klimawandel, dem Wohnungsmangel, der Überalterung der Bevölkerung oder den Gefahren auf den Straßen.
  • Lösungen wie intelligente Beleuchtung oder intelligente Waschmaschinen bringen finanzielle und ökologische Vorteile.
  • Intelligente Stadttechnologien erhöhen die Mobilität und verbessern die Lebensqualität der Einwohner.
  • Im Smart House geht es nicht nur um intelligente Beleuchtung, sondern auch um andere Technologien, die klassische Einrichtungsgegenstände ersetzen.
  • Die rasche Verbreitung von Smart-Home-Lösungen hat bei Skeptikern und älteren Menschen Bedenken hervorgerufen.
  • Proptech- und Smart-City-Technologien werden immer häufiger anzutreffen sein. Ihr Einsatz im privaten Bereich wird jedoch dazu führen, dass die Hersteller dieser Lösungen von der Öffentlichkeit genau beobachtet werden.

Einzelheiten unten!

Die Städte sind heute das Herzstück der globalen Wirtschaft und Gesellschaft. Nach Angaben der Weltbank erwirtschaften sie mehr als 80% des weltweiten BIP, und ihre Bedeutung wird in den kommenden Jahren aufgrund der zunehmenden Migration noch zunehmen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen werden bis 2050 voraussichtlich mehr als 68% der Weltbevölkerung in Städten leben, was einem Anstieg von 13 % gegenüber 2018 entspricht. In den wachsenden Metropolen werden die Wohnungen eine besondere Rolle einnehmen. Sie werden zunehmend ein ruhiger und in sich geschlossener Winkel in einer sich schnell verändernden Welt sein.

Leider sind die Städte heute mit vielen Problemen konfrontiert, deren Lösung in Innovationen aus den Kategorien Smart House und Smart City liegen könnte. Vor welchen Herausforderungen stehen die Städte heute? Welche Innovationen können sie bewältigen? Welche Technologien halten Einzug in unsere Häuser und was erwartet uns in den nächsten Jahren?

Herausforderungen für die Städte von heute

In der heutigen Welt stehen die Städte, unabhängig von ihrem Standort, vor vielen ähnlichen Problemen. Dazu gehören zum Beispiel Fragen der ökologischen und sozialen Ungleichheit.

Städte stoßen enorme Mengen an Schadstoffen in die Atmosphäre aus und verursachen eine Menge Lärm, was die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Bewohner erheblich beeinträchtigt. Der Klimawandel erhöht auch das Risiko von Umweltkatastrophen, denen mehr als 60% Städte mit mehr als 300.000 Einwohnern.

Ein weiteres Problem ist soziale UngleichheitenEines der größten und häufigsten sozialen Probleme für die Menschen, die heute in der Stadt leben, ist der Zugang zu bezahlbarem Wohnraum, der sich trotz der Wohnungsbauprogramme, die dies ändern sollen, immer weiter verschlechtert.

Weitere lokale Probleme der polnischen Städte sind die alternde Bevölkerung und ihre Mobilität. Viele Elemente der heutigen Großstädte sind nicht an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst. Im öffentlichen Raum fehlen für sie zugängliche Einrichtungen in Form von niedrigen Schwellen oder speziellen Rampen. Probleme treten auch in Wohnblocks auf, wo diese Menschen, da sie die Treppe nicht benutzen können, zu "Gefangene aus dem vierten Stock".

Ein weiteres Problem ist die unzureichende Entwicklung der städtischen Mobilität. Die Bewohner von Vorstädten sind aufgrund unzureichender oder fehlender Bus- und Bahnverbindungen vom Verkehr ausgeschlossen. Es mangelt auch an einer angemessenen Straßeninfrastruktur, was dazu führt, dass Polnische Straßen gehören zu den gefährlichsten in Europa.

Städtische Innovation (Smart City)

Innovationen in der Funktionsweise der Stadt finden auf verschiedenen Ebenen statt, z. B. auf der Umwelt-, der Verkehrs- oder der sozialen Ebene, so dass es unmöglich ist, sie alle zu beschreiben. Dennoch lohnt es sich, zumindest auf einige von ihnen zu achten. Nachts ist es energie- und kostentechnisch ineffizient, die gesamte Straße gleichmäßig zu beleuchten, wenn niemand auf ihr unterwegs ist.

Diese Art von Problem wird durch eine intelligente Stadtbeleuchtung gelöst, die mit Bewegungssensoren ausgestattet ist. Standardmäßig sind die Leuchten auf eine niedrigere Leistung eingestellt, die automatisch erhöht wird, wenn die Sensoren eine sich nähernde Person oder ein Fahrzeug registrieren. Mit dieser Lösung kann die Stadt nicht nur ihren Stromverbrauch senken, sondern auch zusätzliche Ressourcen einsparen, die für wichtigere Dinge eingesetzt werden können. Ähnliche Einsparungen lassen sich mit intelligenten Sprinklern erzielen, die dank zahlreicher Sensoren im Boden erkennen können, wann und wie viel die Pflanzen bewässert werden müssen. Systeme dieser Art werden unter anderem in der spanischen Stadt Barcelona eingesetzt.

Intelligente Stadtlösungen ermöglichen auch die Entwicklung der städtischen Mobilität. Beispiele für Technologien, die dieses Ziel verfolgen, sind intelligente Bushaltestellen und intelligente Ampeln. Erstere verändern das Bild des städtischen Raums u. a. durch interaktive Bildschirme, Ladestationen für Geräte und WiFi-Punkte. Oft sind sie mit verschiedenen Begrünungselementen versehen, um die Ästhetik der lokalen Landschaft zu verbessern. Andererseits ermöglicht die intelligente städtische Signalisierung einen besseren Verkehrsfluss und einen geringeren Ausstoß von Schadstoffen in die Atmosphäre. Dies ist möglich, indem das Verkehrsaufkommen in der Stadt automatisch und in Echtzeit erfasst und die Ampeln so eingestellt werden, dass so wenig wie möglich angehalten werden muss.

Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch und sehen Sie, was wir für Sie tun können!















    Ich akzeptiere Vorschriften*


    Senden Sie

    Innovation zu Hause (Smart House)

    Wenn man den Begriff "Smart House" hört, denkt man wahrscheinlich zuerst an Lösungen wie intelligente Beleuchtung oder Temperaturregelung. In westlichen Ländern denkt man vielleicht auch an einen Hausassistenten wie die berühmte Alexa von Amazon. Diese Technologien fallen zwar in der Tat in diese Kategorie, doch die Innovationen für das eigene Zuhause umfassen ein viel breiteres Spektrum an Lösungen, die die Lebensqualität der Bewohner verbessern sollen.

    Solche Systeme, die den Komfort und die Sicherheit der Haushalte erhöhen, sind unter anderem intelligente Schlösser und Mülleimer. Erstere werden über das Telefon gesteuert und ermöglichen es, die Tür von jedem Ort der Welt aus zu öffnen, so dass z. B. ein Kurier den Vorraum betreten oder ein Familienmitglied die Wohnung betreten kann. In einigen Fällen kann das Telefon als Schlüssel verwendet werden, der die Tür automatisch aufschließt, wenn sich eine Person mit einem Gerät nähert. Intelligente Abfalleimer wiederum können mit Funktionen wie selbstschließenden Beuteln ausgestattet sein. Die Innovationen in Wohngebäuden beschränken sich nicht auf die Wohnungen, sondern finden auch in Gemeinschaftsräumen statt. Als Beispiel seien hier die Gemeinschaftsbriefkästen genannt, in die ein Kurier einen Brief oder ein Paket einwerfen kann. Sobald das Paket eingeworfen wurde, wird der Mieter per SMS informiert und kann es zu einem beliebigen Zeitpunkt abholen.

    Bedenken gegen das Smart House

    Das Smart House löst in der Öffentlichkeit sowohl Begeisterung als auch Besorgnis aus. Letztere wurzelt unter anderem in der Sorge, was mit den von den Mietern gesammelten Daten geschieht. Eine Immobilie mit mehreren Technologien auszustatten, bedeutet oft, dass man einen Dritten in sein Haus einlädt. Schließlich sind es externe Unternehmen, die über die Server verfügen, auf denen alle Informationen über uns gespeichert sind. Das bedeutet, dass die Nutzer nicht ganz sicher sind, was tatsächlich mit ihnen geschieht. Die Ausstattung der Haushalte mit neuer Technologie erhöht auch den potenziellen Schaden im Falle eines Hackerangriffs.

    Der zunehmende Einsatz von Proptech trägt auch zur Besorgnis älterer Menschen bei, die möglicherweise nicht in der Lage sind, mit neuer Haustechnik umzugehen. Die Welt erlebt derzeit einen rasanten technologischen Fortschritt, mit dem Rentner nur schwer Schritt halten können. Die Installation neuer Lösungen in ihren Haushalten oder Altenheimen könnte daher die Probleme älterer Menschen nicht lösen, sondern sie nur verschärfen.

    Was liegt vor uns?

    Neue Technologien sind in Städten und Haushalten immer häufiger anzutreffen. Das sollte nicht überraschen, denn sie bieten viel Komfort und erhöhen die Lebensqualität der Bewohner. Sowohl die Städte als auch die einzelnen Haushalte werden immer effizienter, was nicht nur finanzielle Einsparungen, sondern auch Einsparungen im Umwelt- und Energiebereich mit sich bringt. Außerdem treten immer mehr Menschen ins Erwachsenenalter ein, die mit der Technologie aufgewachsen sind und für die sie ein völlig natürliches Phänomen ist.

    Andererseits weckt die zunehmende Rolle der Technologie im Leben der Menschen bei einigen Bedenken, was sich in der Entstehung sozialer Bewegungen niederschlägt, die auf die damit verbundenen Unannehmlichkeiten verzichten wollen. Die Einführung neuer Lösungen im privaten Bereich wird auch bei denjenigen Bedenken hervorrufen, die deren Vorteile weiterhin nutzen wollen. Es ist daher davon auszugehen, dass die Unternehmen, die solche Lösungen anbieten, im Rampenlicht stehen und von der Öffentlichkeit eingehend beobachtet werden.

    Die Zukunft des intelligenten Hauses und der intelligenten Stadt ist sehr dynamisch

    Hinter vielen Hindernissen verbirgt sich ein ständig wachsender, lukrativer Markt. Mit der richtigen Unterstützung ist es möglich, die sich bietenden Chancen in vollem Umfang zu nutzen und die Situation Ihres Unternehmens zu verbessern.

    Darüber hinaus wird das ConQuest Consulting Team eine geeignete Strategie ausarbeiten, um das Marktpotenzial angemessen zu nutzen.

    Patryk Kocewiak

    Siehe andere Einträge

    Flagge von Russland
    Verwaltung

    Russland - noch Europa oder schon Asien?

    Mehr sehen
    Vermarktung von Inhalten
    Marketing

    Wirksames Content Marketing im B2B-Bereich

    Mehr sehen
    Partner
    Marketing

    Strategische Allianz als Geschäftschance

    Mehr sehen