04.02.2022

Wie kann die Bewertung der Attraktivität eines Sektors Ihnen bei der Wahl der richtigen Branche helfen?

Wichtige Informationen:

  • Eine der effektivsten Methoden, die Attraktivität eines Sektors zu analysieren, ist die Bewertung des Sektors.
  • Der Grundgedanke der Methode besteht darin, eine Liste von Faktoren zu erstellen, die die Attraktivität des Sektors beeinflussen, und diese dann auf einer festgelegten Skala zu bewerten.
  • Die Scoring-Methode zur Bewertung eines Sektors ist ein wirksames Instrument, wenn es darum geht, die Attraktivität mehrerer Branchen zu vergleichen.
  • Die Anwendung der Methode zur Bewertung der Attraktivität eines Sektors erfordert ein umfangreiches Wissen über den betreffenden Sektor.
  • Zu den wichtigsten Annahmen, auf denen die Bewertung der Attraktivität eines Sektors beruht, gehören: Erstellung einer Liste von Kriterien, Verwendung gewichteter Bewertungen, Verwendung einer angemessenen Zeitperspektive für die Analyse, Bewertung mehrerer Sektoren anhand derselben Kriterien.
  • Eine Scoring-Analyse der Attraktivität des Sektors kann eine gute Ergänzung zu der zuvor durchgeführten Marktstudie sein und als Zusammenfassung mit einer klaren Schlussfolgerung dienen.
  • Die für die Analyse ausgewählten Faktoren sollten in einen der folgenden drei Bereiche fallen: Marktkriterien, finanzielle Kriterien, technische/organisatorische Kriterien.
  • Andere Methoden, die auf einer quantitativen Bewertung der Attraktivität des Sektors beruhen, sind die Mckinsey-Methode, die französische Methode sowie die Version von Gierszewska und Romanowska.

Einzelheiten unten!

Jeder Unternehmer, ob er nun über die Ausrichtung seines ersten Geschäfts nachdenkt oder als CEO eines großen Unternehmens das Ziel einer Diversifizierung des Unternehmens ins Auge fasst, stellt sich die sehr wichtige Frage "Welcher Marktsektor ist der beste für uns?". Viele, insbesondere Entscheidungsträger in kleinen Unternehmen, planen ihre nächsten Schritte auf der Grundlage ihrer Intuition. Solche wichtigen Pläne sollten jedoch immer einer Analyse unterzogen werden. Eine der effektivsten Methoden, die Attraktivität eines Sektors zu analysieren, ist die Bewertung des Sektors.

Wie hoch ist die Attraktivität des Sektors?

Die wichtigste Prämisse der Scoring-Methode zur Bewertung der Attraktivität eines Sektors besteht darin, eine Liste von Faktoren zu erstellen, die die Attraktivität des Sektors beeinflussen, und diese dann auf einer festgelegten Skala zu bewerten. Die aufgeführten Kriterien wirken sich mehr oder weniger stark auf die Branche aus, so dass eine gewichtete Bewertung vorgenommen wird. Die Wahl der Kriterien und ihrer Gewichtung hängt von den spezifischen Merkmalen des Unternehmens ab und davon, welche Faktoren in seinem Fall die größte Rolle spielen.

Die Scoring-Methode zur Bewertung eines Sektors ist ein wirksames Instrument, wenn es darum geht, die Attraktivität mehrerer Sektoren zu vergleichen. Natürlich kann sie auch verwendet werden, wenn wir nur die Attraktivität eines Sektors bewerten wollen, aber ohne die Möglichkeit, das Ergebnis mit anderen Sektoren zu vergleichen, verliert sie viel an Mehrwert. Sein wichtigstes Element ist die Rangfolge der analysierten Sektoren in Bezug auf die für einen bestimmten Sektor erzielte gewichtete Punktzahl.

Annahmen der Attraktivitätsbewertungsmethode

Die Anwendung der Methode zur Bewertung der Attraktivität eines Sektors erfordert ein umfangreiches Wissen über den betreffenden Sektor, und es werden auch finanzielle Informationen benötigt. Die Anwendung der beschriebenen Methode beruht auf mehreren Annahmen:

  • Eine Liste von Kriterien sollte auf der Grundlage der Unterschiede zwischen den Sektoren und ihrer Attraktivität erstellt werden,
  • Aufgrund der Bedeutung der einzelnen Faktoren sollten gewichtete Bewertungen verwendet werden, da einige Faktoren einen größeren oder geringeren Einfluss auf die Gesamtbewertung des Sektors haben können,
  • Bei der Bewertung von Sektoren ist es wichtig, den Zeithorizont der durchgeführten Analyse zu beachten,
  • Bei der Bewertung der Attraktivität kann eine beliebige Anzahl von Branchen miteinander verglichen werden. Der Vergleich einer großen Anzahl von Sektoren ermöglicht eine gute Bewertung, wenn alle untersuchten Sektoren auf der Grundlage der gleichen Kriterien analysiert werden, denen die gleiche Gewichtung zugewiesen wurde.

Durch die Bewertung der Sektoren erhalten wir eine Rangliste, in der die Sektoren in einer Hierarchie von der größten bis zur geringsten Attraktivität aufgeführt sind.

Wie wählt man die richtigen Kriterien zur Beurteilung der Attraktivität?

Dem Einsatz eines Scoring-Tools zur Bewertung der Attraktivität eines Sektors sollte eine gründliche Analyse vorausgehen. Für die Auswahl der Kriterien und ihre marktgerechte Bewertung ist sektorspezifisches Fachwissen erforderlich. Wenn der Unternehmer nicht über dieses Wissen verfügt, ist eine Scoring-Analyse der Attraktivität des Sektors eine gute Ergänzung zu den zuvor durchgeführten Marktforschung und dient als Zusammenfassung mit einer klaren Schlussfolgerung, die zeigt, welcher der betrachteten Sektoren für das betreffende Unternehmen am rentabelsten sein wird.

Erst wenn wir die Besonderheiten des Marktes kennen und über alle Informationen zu den untersuchten Sektoren verfügen, können wir zur Auswahl der geeigneten Bewertungskriterien übergehen. Die ausgewählten Faktoren sollten in einen der folgenden drei Bereiche fallen:

- Marktkriterien,
- finanzielle Kriterien,
- technische und organisatorische Kriterien.

Es gibt keine einheitliche Reihe von Kriterien, da dies von den Besonderheiten des Unternehmens abhängt, für das diese Analyse erstellt wird. Sie haben unterschiedliche Bedürfnisse, so dass die Faktoren frei gewählt werden können, je nachdem, was für ein bestimmtes Unternehmen bei der Erschließung eines bestimmten Marktes wichtig ist.

Wenn Sie Hilfe bei der Beurteilung der Attraktivität eines Sektors benötigen, wenden Sie sich an uns!















    Ich akzeptiere Vorschriften*


    Senden Sie

    Beispiel für eine Scoring-Analyse der Branchenattraktivität:

    In diesem Fall enthält die Bewertungsanalyse 15 universelle Kriterien, die auf die große Mehrheit der Unternehmen anwendbar sind. Diese Faktoren werden auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet, wobei jede Bewertung mit 1 bis 3 gewichtet wird. Die maximale Punktzahl beträgt 150.

    Nach der Addition der Punkte für jeden der untersuchten Sektoren wird eine Rangfolge der Attraktivität der Sektoren erstellt, d. h. der eigentliche Kern der Analyse. Die Sektoren, in denen der Einstieg eines Unternehmens am günstigsten ist, haben die meisten Punkte, die weniger günstigen die wenigsten.

    Die Scoring-Analyse der Branchenattraktivität ermöglicht eine rasche Bewertung der Rentabilität des Eintritts in einen bestimmten Markt. Obwohl die Analyse komplex ist und viele Faktoren berücksichtigt, ist die Form ihrer Darstellung transparent und erlaubt es, leicht Schlussfolgerungen zu ziehen. Mit einem Blick auf die endgültige Rangliste kann der Unternehmer bereits vergleichen, welcher Sektor für sein Unternehmen am attraktivsten sein wird.

    Vor- und Nachteile der Bewertung der Attraktivität des Sektors

    Zu den wichtigsten Vorteilen der Methode gehören:

    • die Möglichkeit, eine gewichtete vergleichende Bewertung mehrerer Sektoren anhand verschiedener Kriterien vorzunehmen,
    • die Möglichkeit, den Sektor zu erkunden, in dem das betreffende Unternehmen tätig ist oder in den es eintreten möchte.

    Zu den Nachteilen der beschriebenen Methode gehören:

    • der subjektive Charakter der Beurteilung der Attraktivität eines Sektors, der durch die Abhängigkeit der Ergebnisse von der beurteilenden Stelle verursacht wird,
    • die Möglichkeit unterschiedlicher Auslegungen der Bewertungskriterien.

    Andere Methoden zur quantitativen Bewertung der Attraktivität des Sektors

    Andere Methoden, die sich auf eine quantitative Bewertung der Attraktivität des Sektors stützen, sind u. a:

    • Mckinsey-Methode 

    Es handelt sich um eine mehrdimensionale vergleichende Analyse, die Möglichkeiten für die Entwicklung und das Wachstum von Unternehmen in einem bestimmten Sektor aufzeigt. Sie basiert auf einer allgemeingültigen Liste von Kriterien, die den betreffenden Sektor charakterisieren: Hindernisse für den Eintritt in den Sektor, Wettbewerbsintensität sowie Wachstums- und Rentabilitätsmöglichkeiten.

    • Französische Methode

    Bei dieser Methode verzichten die Autoren darauf, die Kriterien für jeden Sektor anzugeben. Bei dieser Methode wird der Wert des Sektors mit Hilfe einer Tabelle angegeben, aus der die Punktzahlen für den Sektor abgelesen werden können. Die Autoren haben 11 Kriterien unterschieden. Jedes Kriterium wird nach einer Werteskala von 0 bis 3 bewertet.

    • Die Fassung von Gierszewska und Romanowska 

    Die Version geht von einer Analyse jedes Sektors anhand von 15 festgelegten Kriterien aus, die die Attraktivität des Sektors charakterisieren. Die Version basiert auf einem Schema zur Bewertung der Attraktivität eines Sektors, das das Kriterium, seine Gewichtung, seinen Wert und einen gewichteten Durchschnitt unterscheidet. Das Ergebnis der Analyse ist eine Rangliste, in der die Sektoren von der höchsten bis zur geringsten Attraktivität aufgeführt sind.

    Siehe andere Einträge

    Analyse des Wettbewerbs

    Benchmarking oder wie lernt man aus den Fehlern der anderen? - ConQuest Beratung

    Mehr sehen
    Verwaltung

    Forschungsstichproben als Schlüssel zu wertvollen Ergebnissen - ConQuest

    Mehr sehen
    Wie funktioniert Ihre Konkurrenz von innen heraus? Finden Sie es mit der 4-Ecken-Analyse heraus!
    Analyse des Wettbewerbs

    Wie funktioniert Ihre Konkurrenz von innen heraus? Finden Sie es mit der 4-Ecken-Analyse heraus!

    Mehr sehen